Friday, December 1, 2017

Dark: Folge/Episode 2


Folge 2: Lügen
Jonas entdeckt eine detaillierte Karte der Wäldern auf seinem Vaters Dachboden. Bartoszs Mutter, Regina (Deborah Kaufmann), empfängt einen vermummten Fremden (Andreas Pietschmann) in ihrem Hotel. Schmutzig, er duscht sich und packt sowohl ein Buch ,,Eine Reise durch die Zeit” als auch ein seltsames Gerät aus. Die Polizeichefin, Charlotte Doppler (Karoline Eichhorn), untersucht die Leiche von einem Jungen mit verletzten Augen und beschädigten Ohren. Er ist erst seit 16 Stunden tot, aber seine Kleidung, Walkman und Halskette vermuten, als ob er in den 80ern gelebt hätte. Ulrich sucht nach seinem Sohn in der Höhle und entdeckt da drin eine Tür zum benachbarten AKW. Ein Durchsuchungsbefehl wird beantragt, aber Aleksander (Peter Benedict), der Direktor und Bartoszs Vater, verweigert. Ein verwirrter Mikkel rennt aus der Höhle und nach Hause. Dort findet er seine Eltern, die jugendlichen Ulrich (Ludger Bökelmann) und Katharina (Nele Trebbs), sowie eine Zeitung deren Datum ,,5. November 1986” lautet.


Ooh, Zeitreise... Ich finde das echt toll, wenngleich ziemlich knifflig. Die Zeitreise ist keine ungewöhnliche Trope, aber das ist eigentlich abhängig von der Behandlung von dem Begriff. Ob die Drehbuchautoren sich an ihre aufgestellte Regeln halten können, dann kann es ein wunderbares Erlebnis sein. Ich wurde noch aufgeregter, als der Fremde das Wort ,,Wo” durchgestrichen und mit ,,Wann” ersetzt hat. ,,Wann ist Mikkel?” Bei seinen Eltern, 1986! Ich habe allerdings so viele Fragen! Mit 12 verschwand auch Ulrichs Bruder, auch in der Nähe von der Höhle. Ist die Höhle ein Zeitportal? Wie aktiviert man das? Wo oder wann wird Erik experimentiert? Von wem? Ist das AKW beteiligt? Wieso? Wer ist der Fremde? Ist das ein Naturphänomen oder eine Supermacht von Ulrichs Familie? Lebt noch Ulrichs Bruder? Wann ist er? Ob Mikkel 1986 lebt und überlebt, heißt das, es gibt möglicherweise zwei gleichzeitig existierende Mikkel 2019? Lass mich doch nicht im Stich, Netflix!


Episode 2: Lies
Jonas discovers a detailed map of the woods in his father’s attic. Bartosz’s mother, Regina Tiedemann (Deborah Kaufmann), receives a hooded stranger (Andreas Pietschmann) in her hotel. Dirty, he takes a shower and unpacks a book entitled “A Journey through Time” as well as a strange device. Police chief Charlotte Doppler (Karoline Eichhorn) examines the corpse of a young boy with bruised eyes and damaged ears. He has just been dead for 16 hours, but his clothing, Walkman, and necklace seem to suggest that he had lived in the 1980’s. Ulrich searches for his son in the cave and finds a door leading to the neighboring power plant inside. A search warrant is requested but Aleksander (Peter Benedict), director and Bartosz's father, denies the request. A confused Mikkel runs out of the cave and back home. There he finds his parents, a teenage Ulrich (Ludger Bökelmann) and Katharina (Nele Trebbs), as well as a newspaper whose date says “November 5, 1986”.



Ooh, Time Travel... That is really cool, though rather tricky. Time travel is not an uncommon trope, but that actually depends on how the concept is handled. If the screenwriters can stick to the rules that they have established for themselves, then it could be a wonderful experience. I got really excited when the stranger crossed out the word “Where” and replaced it with “When”. “When is Mikkel?” At his parents’ house, in 1986! I have so many questions, though! Ulrich’s brother also disappeared when he was 12 years old, also near the cave. Is the cave a time portal? How is it activated? Where or when is Erik being experimented upon? By whom? Is the nuclear power plant involved? Why? Who is the stranger? Is it a natural phenomenon or a superpower of Ulrich’s family? Is Ulrich’s brother still alive? When is he? If Mikkel lives in 1986 and survives, does that mean that there can possibly be two Mikkels simultaneously existing in 2019? Don’t let me down, Netflix!

“So ist zumindest theoretisch durch diese Gravitationsanomalie das Biegen von Raum und Zeit möglich. Werden wir je in der Lage sein, durch ein schwarzes Loch zu reisen, um zu schauen, was dahinterliegt? Welchen Preis würden wir bezahlen?”

<<Folge/Episode 1                    Folge/Episode 3>>

0 creature/s gave a damn:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Film Review

Film Review

Film Review

Theater Review