Friday, June 21, 2019

Dark: Folge/Episode 12


Folge 12: Dunkle Materie
1987. Der Fremde bringt Hannah nach 1987 zurück und dort findet sie die Wahrheit über die Identität ihres Mannes heraus. Oma Claudia reist auch dorthin um die jüngere Claudia zu treffen. Sie treffen sich in ihrem Büro im AKW und die Jüngere wird in der Zeitreise eingewiesen. Die Ältere reist noch weiter zurück nach 1953 um ihre Zeitmaschine am Standort des künftigen Hauses der Jüngeren zu vergraben, damit diese sie später 1987 ausgraben kann. Opa Egon sucht nach dem fremden Verdächtigen, der 1953 den jungen Helge fast getötet hatte. Er findet Opa Ulrich (Wienfried Glatzeder) in einer Psychiatrie. 2053. Nach seinem verbotenen Ausflug zur Todeszone wird Jonas bei Elisabeth zum Tode durch Erhängen verurteilt, aber sie enscheidet sich letzendlich, sein Leben zu retten. Das Mädchen (Lea Van Acken) setzt ihn frei. Er bringt sie zur Todeszone, wo er es schafft, das schwarzes Loch zu stabilisieren. Ein Portal wird geöffnet und er geht hinein, während sie mit Schrecken darauf blickt.


Also, Ulrich hat 33 Jahre seines Lebens vergeblich in der Vergangenheit verbracht? Welch ein Tragödie! Das ist aber poetische Gerechtigkeit für ihn. Seine Annahme über seinen Mord an dem jungen Helge war falsch. Das hat im Gegenteil Helges teuflisches Schicksal losgetreten. Warum habe ich das Gefühl, dass 2020-Hannah 1987 etwas Dummes tun wird? Ich mag, wie Mutter und Sohn die verlorene Zeit aufholen, aber sie ist eine pathologische Lügnerin und Unruhestifterin. Das haben wir schon zur Genüge bewiesen. Und noch mehr Fragen: Wer ist das Mädchen in der Zukunft? Es gibt niemanden im Winden von 2020, die jünger als Elisabeth wäre, sofern nicht sie aus einer vorherigen Zeitlinie auch kommt. Wie und wann ist Jonas plötzlich ein Genie-Physiker geworden? War er nicht im Gymnasium vor seiner Reise in die Zukunft? Oder vielleicht lernt er einfach schnell. Er muss echt gute Noten in Physik erreicht haben, um das Gottesteilchen in nur ein Paar Versuchen so mühelos zu stabilisieren.


Episode 12: Dark Matter
1987. The stranger takes Hannah back to 1987 and there she finds out the truth about the identity of her husband. Grandma Claudia also travels back there to meet the younger Claudia. They meet up in her office at the nuclear power plant and the younger is introduced to time travel. The elder travels farther back to 1953 to bury her time machine at the site of the younger’s future house, so that she could later unearth it in 1987. Grandpa Egon looks for the strange suspect who almost killed young Helge in 1953. He finds Grandpa Ulrich (Wienfried Glatzeder) in a mental institution. 2053. After his forbidden excursion to the Death Zone, Jonas is sentenced by Elisabeth to death by hanging, but she decides in the end to save his life. The Girl (Lea Van Acken) sets him free. He takes her to the Death Zone, where he manages to stabilize the black hole. A portal is opened and he steps in, while she looks at it in horror.


So Ulrich has spent 33 years of his life in the past in vain? What a tragedy! But that’s just poetic justice for him. His assumption about his assassination of young Helge’s was wrong. On the contrary it has triggered Helge’s devilish destiny. Why do I get the feeling that 2020 Hannah will be doing something stupid in 1987? I like, how mother and son are making up for lost time, but she is a pathological liar and a troublemaker. We have already proven that. And now, more questions: Who is the girl in the future? There is nobody in Winden in 2020 who is younger than Elisabeth, unless she also came from a previous timeline. How and when did Jonas suddenly become a genius physicist? Wasn’t he in high school before his trip to the future? Or maybe he is just a fast learner. He must have had gotten really good grades in Physics to so easily stabilize the God particle in just a few tries.

“Das Leben ist am Ende nur eine Ansammlung von verpassten Chancen.”

<<Folge/Episode 11                    Folge/Episode 13>>

0 creature/s gave a damn:

Post a Comment

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Film Review

Film Review

Film Review

Theater Review